Über die Künstlerin

 

 

Künstlerbiografie

 

  • 1986 geboren in Hamburg
  • 2006 Immatrikulation an der Universität Hamburg
  • 2016 Studium mit dem Magister abgeschlossen in Japanologie, Kunstgeschichte, Kulturanthropologie
  • 2019 Beginn der selbständigen Arbeit als Bildende Künstlerin

 

Als Hamburger Künstlerin, magistrierte Japanologin und Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt auf japanischer Kunst und Kultur, schaffe ich hochwertige Unikate, in denen zeitgenössische Kunst und die traditionell japanische Technik des Nihonga eine Symbiose bilden.

 

Kunst ist für mich gleichbedeutend mit der Wahrnehmung von Schönheit und der

Vergänglichkeit des Augenblicks. Diese Werte, die auch der japanischen Ästhetik zu Grunde liegen, möchte ich in meinen Gemälden wiedergeben und dem Betrachter ein positives Gefühl von Schönheit, Gelassenheit und Harmonie vermitteln.

Auch arbeite ich gerne mit glückverheißenden Symbolen in meinen Bildern, um positive

Energien durch meine Gemälde zu übertragen.

 

In meinem Schaffensprozess eines neuen Gemäldes, gehe ich direkt mit dem Pinsel auf die leere Leinwand, ohne vorab jegliche Vorzeichnungen zu erstellen. Hierdurch lasse ich den kreativen Prozess auf mich wirken und die kreative Energie fließen. 

 

                                                                                   - Nekissa